So erreichen Sie uns

Die Erlebnisburg Hohenwerfen liegt etwa vierzig Kilometer südlich der Stadt Salzburg und kann sowohl mit dem eigenen Auto als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln einfach und bequem erreicht werden.

Der Ort Werfen ist aus allen Richtungen über die Tauernautobahn (A 10) erreichbar. Aus Richtung Norden kommend, nimmt man die Ausfahrt „Pass Lueg“ und fährt die Salzachtal-Bundesstraße (B159) weiter in südliche Richtung. Nach der Ortschaft Tenneck erreicht man die Burg Hohenwerfen, deren Parkplatz sich direkt an der Bundesstraße befindet. Aus südlicher Richtung kommend, verlässt man die Autobahn an der Ausfahrt „Pfarrwerfen/Werfen“ und fährt weiter in Richtung Werfen. Bis zum Parkplatz der Erlebnisburg Hohenwerfen sind es rund zwei Kilometer. Achtung: Für alle Autobahnen in Österreich gilt Vignettenpflicht. Wer keine Vignette kaufen möchte, erreicht die Burg Hohenwerfen über die Salzachtal-Bundesstraße (B 159). Für Reisebusse sind ausreichend kostenlose Parkmöglichkeiten vorhanden.

Der Bahnhof Werfen verfügt über einen eigenen ÖBB- und S-Bahn-Bahnhof mit direkten Verbindungen in die Stadt Salzburg sowie nach Bischofshofen. Die S-Bahn verkehrt im Halbstunden-Takt zwischen der Stadt Salzburg und Werfen, die Fahrt dauert etwa 45 Minuten. Vom Bahnhof führt ein schattiger Fußweg direkt auf die Erlebnisburg, die man in rund einer halben Stunde erreicht.

Ab in die Freizeit!
Das große Plus zu Ihrem ÖBB Ticket nach Wahl. Individuell kombinieren und profitieren. Sie können Ihr ÖBB Ticket mit z. B. einem ermäßigten Eintritt in die Burg Hohenwerfen kombinieren und sparen dabei auch noch Geld.Hier finden Sie weitere Informationen zu diesem Angebot.

Der nächstgelegene Flughafen zur Erlebnisburg Hohenwerfen ist der Salzburg Airport. Er ist der zweitgrößte Flughafen Österreichs und befindet sich direkt an der Autobahnschnittstelle Salzburg-München-Wien-Villach. Er verfügt über sehr gute Linienverbindungen zu großen europäischen Städten und über perfekte Anbindungen an die Dreh- und Angelpunkte Frankfurt, Wien, London und Zürich. Mit dem Leihauto oder Taxi erreicht man über die Tauernautobahn in rund 30 Minuten die 47 Kilometer entfernte Erlebnisburg Hohenwerfen.

Wer den 155 Meter hohen Felskegel zu Fuß erklimmen möchte, wandert durch den lichten Wald und erreicht nach etwa 15 Minuten den ersten und zweiten Sperrbogen, wo sich die Kassa befindet. Festes Schuhwerk ist für den Aufstieg, vor allem aber für den Abstieg bei feuchtem Wetter ratsam. Direkt vom Parkplatz aus erreicht man die Burg mit dem modernen Personenaufzug, der Besucher direkt in den Burghof befördert.